INNOKAT: Innovationsfähigkeit und Kreativität von altersgemischten Teams in mittleren Unternehmen stärken und fördern

Das Projekt INNOKAT verfolgt das Ziel, Randbedingungen zur Förderung des Innovationspotentials älterer Beschäftigter im betrieblichen Alltag zu erschließen, zu bündeln, in einem ganzheitlichen Ansatz zu integrieren sowie in ihren betriebswirtschaftlichen Wirkungen durch arbeits- und betriebswirtschaftliche Analysemethoden zu bewerten. Hierdurch können Erkenntnisse der Grundlagenforschung direkt in die Arbeitsprozesse von mittelgroßen Unternehmen integriert werden.

Grafik: Steigerung der Innovationsfähigkeit von KMU

Arbeitspakete/Schwerpunkte:


  • Analyse und Entwicklung eines Einflussfaktorenmodells zur Messung der Innovationspotenziale in mittelgroßen Unternehmen

  • Entwicklung und Durchführung einer Benchmark-Studie, um verschiedene Betriebe hinsichtlich der Innovationsfähigkeit vor dem Hintergrund des demografischen Wandels vergleichen zu können


Ziele:


  • Das Teilvorhaben zielt darauf ab, ein Modell zu entwickeln, zu modellieren und zu evaluieren, das die Innovationstreiber und -erfolgsfaktoren in altersgemischten Teams qualitativ und quantitativ berücksichtigt und somit das Innovationspotential von mittleren Unternehmen ganzheitlich erfasst.

  • Ein weiteres Teilziel stellt die Erarbeitung eines strategischen Handlungskonzepts auf Basis einer kausalanalytischen Systemmodellierung für konkrete branchenbezogene Gestaltungs- und Umsetzungsentscheidungen im Management dar.